palmen.rathner.de Palmen Freilandpalmen im Westmünsterland
 
Trithrinax campestris

Trithrinax campestris - Blaue Nadelpalme

Trithrinax campestris, die blaue Nadelpalme, ist in Argentinien und im nördlichen Uruguay heimisch. Meistens wächst die Nadelpalme mehrstämmig. Nadelpalmen sind zwittrig, d. h. sie verfügen über männliche und weibliche Blüten. Die fächerförmigen Blätter sind sehr steif mit harten Spitzen, die bei unvorsichtiger Berührung unangenehm stechen. Die Stämme sind mit Fasern umhüllt, die bei älteren Palmen im oberen Bereich Stacheln entwickeln. Wer kleine Kinder hat, sollte also im Garten auf diese Palme verzichten.

Trithrinax campestris erreicht ausgewachsen eine Höhe von 7 m. Sie ist allerdings sehr langsam wüchsig, so dass man bei einer Aufzucht und Auspflanzung in Deutschland solche Höhen mit dieser Palme kaum erreichen wird.

Bezüglich der Frosthärte kursieren unterschiedliche Angaben zwischen - 8 °C und - 15 °C. Nach meiner Einschätzung ist - 8 °C der realistischere Wert. Bei einer Auspflanzung im Freiland wird man daher im Winter nicht ohne gut isolierenden Frostschutzbau auskommen.


Trithrinax campestris

(Slideshow bei Klick auf Bild)

Trithrinax campestris
Slideshow-Tastaturbefehle:
x: Ende / Exit
s: Slideshow anhalten/Slideshow starten
f: first (gehe zum erten Bild)
l: last (gehe zum letzten Bild)
n: nächstes Bild
p: vorheriges Bild


Trithrinax campestris - Blaue Nadelpalme - Keimling im Februar 2009
Trithrinax campestris-Keimling im Februar 2009

Trithrinax campestris - Blaue Nadelpalme - Keimling im April 2009
Trithrinax campestris-Keimling im April 2009

Trithrinax campestris - Blaue Nadelpalme - Oktober 2010
Trithrinax campestris im Oktober 2010

Trithrinax campestris - Blaue Nadelpalme - August 2013
Trithrinax campestris im August 2013
<
Trithrinax campestris - Blaue Nadelpalme - Oktober 2018
Trithrinax campestris im Oktober 2018